Logo
    • Stahl-Frauen wollen ins Halbfinale
      Martin Terstegge / 24.02. / 14:01 Uhr

      An diesem Sonntag (25. Februar/13 Uhr) ist die lange Wartezeit für die Fußballerinnen der BSG Stahl Brandenburg vorüber, endlich können sie sich wieder vor heimischer Kulisse präsentieren. Nachdem die Brandenburgerinnen in der Vorwoche ihr erstes Pflichtspiel in der Landesliga in Blankenfelde mit 4:0 gewonnen hatten, steht nun der Brandenburgpokal auf dem Programm. Gegner im Viertelfinale ist die SG Sieversdorf. mehr
    • Am Wochenende gibt es für den SV 63 in der "Hölle West" in der Max-Josef-Metzger-Straße wieder ein Handball-Doppelspieltagswochenende. Bereits am morgigen Samstag trifft die 1. Männermannschaft um 18 Uhr auf den HC Spreewald, der momentan den 6. Tabellenplatz belegt. Das Hinspiel im September wurde leider verloren, aber die Brandenburger wollen sich die Punkte zurückholen. Nach dem Auswärtserfolg am letzten Samstag soll der Schwung und die Euphorie mitgenommen und die nächsten Pluspunkte eingefahren werden. mehr
    • Hier sind die Wochenend-Ansetzungen der SV63-Handballer:  24. Februar: Männliche Jugend D in Brandenburg: 9 Uhr, SV Blau-Weiß Wusterwitz - SV 63 und 12:45 Uhr, SV 63 - SC Trebbin +++ Männliche Jugend C: 12 Uhr, 1. VfL Potsdam II - SV 63 +++ 2.Männer: 15 Uhr, SV 63 II - HSV Oberhavel +++ 1.Männer: 18 Uhr, SV 63 - HC Spreewald +++ 25. Februar: Weibliche Jugend A: 13 Uhr, SV 63 - HSV Frankfurt (Oder) +++ 2.Frauen: 16 Uhr, Märkischer BSV Belzig - SV 63 II +++ 1.Frauen: 16 Uhr, SV 63 - SG Uckermark.
    • Noch eine Rechnung offen
      Martin Terstegge / 23.02. / 17:01 Uhr

      An diesem Sonnabend (24. Februar) ist offizieller Rückrundenstart in der Landesliga Nord. Dabei empfängt die BSG Stahl Brandenburg den starken Aufsteiger SG Einheit Zepernick, der mit 28 Punkten aus 13 Partien den 5. Platz belegt. mehr
    • VC Blau-Weiß erwartet TSV Wedding
      Alexander Dames / 23.02. / 16:01 Uhr

      Ohne Pause geht es nun bis zum Saisonende weiter für die Volleyballerinnen des VC Blau-Weiß. Nach dem klaren 3:0- Erfolg gegen den TSV Spandau wollen die Havelstädterinnen nun nachlegen und somit den Druck auf die vor ihnen liegenden Teams erhöhen. Mit dem TSV Wedding kommt ein Berliner Team in die heimische Marienberghalle, die sich die Saison anders vorgestellt hatte. mehr
    • Die PlusBus-Linie 554 startet und endet während der Vollsperrung der Brücke Potsdamer Straße ebenfalls an der von den Vbbr eingerichteten Ersatzhaltestelle am Schützenworth. Die Abfahr- und Ankunftszeiten bleiben unverändert.
    • Der SV Empor tritt am Samstag, 24. Februar, im letzten Heimspiel gegen den SV Schulzendorf an. Los geht es ab 19 Uhr in der Sporthalle am Wiesenweg. Der Eintritt ist frei.
    • Am vergangenen Wochenende wurden in Potsdam die Regionalmeisterschaften für die Region West im Schach ausgetragen. Dies ist das Qualifikationsturnier für die Landesmeisterschaften in Brandenburg.    Der 12 Jahre alte Richard Malte Antonius, der schon lange für die Schachmannschaft des FC Deetz in der Regionalliga spielt, erkämpfte sich in einem packenden Krimi den 3. Platz.   mehr
    • Mit einem klaren 3:0- Auswärtssieg gegen den TSV Spandau feierten die Volleyballerinnen des VC Blau-Weiß Brandenburg ihren mittlerweile neunten Saisonerfolg und sind nun bestenfalls noch theoretisch von einem der sicheren Tabellenplätze zu verdrängen. Anders als in der Vorwoche lag die Bürde des Favoriten nun klar beim VC Blau-Weiß, die damit aber im vorletzten Auswärtsspiel der Saison gegen die Berlinerinnen gut zurechtkamen. Über fast die gesamte Spielzeit hinweg war das eine ansprechende Leistung der Havelstädterinnen. mehr
    • Ihre erste Pflichtaufgabe im neuen Jahr hat die Frauenmannschaft der BSG Stahl Brandenburg bewältigt. In der Landesliga kam sie am Sonntag beim BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow zu einem 4:0-Sieg. Was sich nach einem lockeren Erfolg anhört, war aber ein zäher Auftritt, der mit viel Geduld erarbeitet wurde. mehr
    • In der Halle am Wiesenweg war am vergangenen Wochenende wieder Hockey-Time des BSRK. Bereits am Samstag fand die BHSV Meisterschaft (Brandenburgischer Hockey-Sportverband) der Mädchen U10 statt. In einem spannenden Finale auf Augenhöhe gegen das Team der Potsdamer SU holten sie einen 2. Platz. Einen 2. Platz brachte auch das BSRK-Team der weiblichen Jugend U16 vom Turnier um den Landespokal in Dallgow-Döberitz mit. Auch sie mussten nur die Spielerinnen der Potsdamer SU an sich vorbeiziehen lassen. mehr
    • Fußball: Süd-Nachwuchs beim Turnier in Burg erfolgreich
      Christian Estevez Viamontes / 21.02. / 15:01 Uhr

      Zum bereits 7. Turnier dieser Hallensaison reiste die E1 vom BSC Süd 05 zum TSG Grün-Weiß Möser Cup nach Burg. Die Jungs starteten im dritten Spiel. Vorab war aber schon zu sehen, dass die Handballtore und der stark rutschige Boden es den Mannschaften schwer machen würde, hier viele Tore zu erzielen. Das spiegelte sich auch nach den ersten fünf Spielen wider, in denen es nur den 05er Jungs gelang ein Tor zu erzielen. Nach zwei Siegen und zwei Unentschieden ging es ohne Gegentor und als Gruppenerster ins Halbfinale gegen den MSV Börde 1949. mehr
    • Für die U14-Mannschaft der Baskets stand am vergangenen Samstag in der Sporthalle am Wiesenweg der letzte Heimspieltag der Saison an. Die Gegner waren die Redhawks aus Potsdam und die Starwings aus Glienicke. Beim ersten Spiel gegen Potsdam haben die Baskets die 1. Halbzeit leider ohne die nötige Einstellung gespielt, sodass man zur Halbzeit 21:36 in Rückstand lag. Nach einer beeindruckenden Aufholjagd in der 2. Halbzeit konnte man kurz vor Ende mit 56 zu 55 in Führung gehen. Dann gab es jedoch nach einem Foulspiel zwei Freiwürfe für den Gegner, welche beide verwandelt wurden. Damit verloren die Baskets das Spiel denkbar knapp mit 56 zu 57.  mehr
    • Samstag fand die Hallenkreismeisterschaft der Fußballfrauen in Treuenbrietzen statt. Unter den sieben teilnehmenden Mannschaften ging der FSV Viktoria Brandenburg als Titelverteidiger an den Start. Wie auch in den letzten Turnieren boten die Brandenburgerinnen eine starke Leistung in allen Spielen.  mehr
    • Die aktuellen Nachwuchsergebnisse vom FC Stahl
      Dieter Wetzel / 20.02. / 16:01 Uhr

      Hier sind die Nachwuchsergebnisse der FC Stahl-Mannschaften. Diesmal mit den Begegnungen A-Junioren SG Bornim gegen BSG Stahl 5:1 (3:0), B-Juniorinnen SG Gießmannsdorf gegen BSG Stahl Brandenburg 3:1 (1:1), Landesliga BSG Stahl Brandenburg gegen Heideser SV 7:1 (4:1), B-Junioren Testspiel SpG Eintracht Glindow/Werderaner FC gegen BSG Stahl Brandenburg 3:7 (3:4), C2-Junioren Testspiel Fläminger Füxxe gegen Spg Alemania Fohrde/BSG Stahl Brandenburg II 1:4 (0:2), D2-Junioren Landesliga FSV Admira 2016 gegen BSG Stahl Brandenburg II 0:3. mehr
    • Nachdem die Jungs der Deetzer E1-Junioren, um Trainergespann Dennie Rufflett und Jens Huber, am vergangenen Samstag beim SSV Köpenick-Oberspree den 3. Platz belegten, ging es nur einen Tag später zum nächsten Hallenturnier nach Neustadt/Dosse. Die SG Sieversdorf lud zum SGS Hallenmasters 2024 ein. Zehn Mannschaften spielten in zwei Gruppen um den Turniersieg. Der FC Deetz absolvierte eine starke Gruppenphase.  mehr
    • Bei den Berlin Brandenburgischen Meisterschaften der Masters, die im Sportforum Berlin ausgetragen wurden, waren die Athleten des VfL Brandenburg gleich dreimal erfolgreich. In der Altersklasse 50 ersprang sich Thomas Frank mit 4,58 Metern die Goldmedaille im Weitsprung. Rita Schubert überzeugte bei den Mittelstreckenläufen. Über 1500 Meter erlief sie sich nach 6:01,46 Minuten die Goldmedaille in der Altersklasse 70. Beim 800 Meter Lauf konnte sie sich nach 3:29,71 Minuten über den Silberrang freuen. mehr
    • Am Samstag gastierte die 1. Herren-Mannschaft der Brandenburger Basketballer in Eisenhüttenstadt. In der Hauptrunde wurde der Gastgeber zwei Mal sehr deutlich geschlagen. Nun verschlief man jedoch die erste Halbzeit und so lag man dank leichtfertig verschenkter Bälle durch zahlreiche schlechte Passentscheidungen am Ende der ersten Halbzeit mit 11 Punkten hinten. Darüber hinaus sah man sich personell stark verbesserten Eisenhüttenstädtern gegenüber, die nun sogar einen Spieler aus der zweiten polnischen Liga in ihren Reihen hatten. mehr
    • Die neue Saison der Fußball-Stadtliga Brandenburg startet im April. Dazu findet am 27. Februar um 18.30 Uhr in der Gasttätte zum Elfmeter die Auftaktveranstaltung statt. Interessierte Teams oder auch Gruppen sind herzlich eingeladen. Für weitere Informationen steht der Staffelleiter Matthias Krecklow unter 0173 771 4316 zur Verfügung. Mehr Infos auch auf [www.stadtliga-brb.de].
    • Im Nachholspiel des BSC Süd 05 am Sonnabend beim Oranienburger FC tat sich die Mannschaft von Trainer Hans Oertwig teilweise recht schwer. Den Nullfünfern war anzumerken, dass nach 10-wöchiger Pause die Spielpraxis fehlte und so schlichen sich immer wieder individuelle Fehler ein. Die Abwehr stand nicht wie gewohnt immer sicher und im Spielaufbau fehlte es oft an Präzision und Durchschlagskraft. Jedoch war es bis zur dreißigsten Minute ein ausgeglichenes... mehr
    • Fußball-Ergebnisticker
      rb / 18.02. / 19:01 Uhr

      Bevor es am nächsten Wochenende in den meisten Ligen und Klassen mit dem regulären Spielbetrieb weitergeht, wurden an diesem Wochenende auch noch Nachholspiele ausgetragen, insofern sie nicht witterungsbedingt abgesagt wurden. So spielten die Fußballherren der hiesigen Mannschaften am Wochenende die stattfanden. mehr
    • Perfekter Start ins neue Jahr
      Martin Terstegge / 18.02. / 18:01 Uhr

      In einem Nachholspiel besiegte die BSG Stahl Brandenburg am Sonnabend den Aufsteiger Blau-Gelb Falkensee auf dem Kunstrasenplatz an der Massowburg klar mit 4:0. Damit verteidigten die Brandenburger ihre Tabellenführung und sind gewappnet für die beiden kommenden Spitzenspiele. Am kommenden Samstag (24. Februar) ist zum offiziellen Rückrundenauftakt Einheit Zepernick zu Gast, eine Woche darauf geht es nach Neustadt. mehr
    • Hockey-Nachwuchs: Platz 3 beim Landespokal der U06
      Janine Matzdorf / 18.02. / 16:01 Uhr

      Mit viel Mut, Teamgeist und Spaß erspielte sich der Hockey-Nachwuchs aus Brandenburg an der Havel, beim ersten Landespokal der Hallensaison, den 3. Platz.  Somit konnten die Mädchen und Jungs vom BSRK 1883 stolz einen Pokal mit nach Hause nehmen. mehr
    • Weibliche Jugend D in Brandenburg SV 63 - HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst 6:22 HSC Potsdam - SV 63 30:19 +++ Männliche Jugend D in Falkensee SSV Falkensee - SV 63 23:29 SV 63 - HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf 26:21 +++ Weibliche Jugend C SV 63 - Oranienburger HC 24:26 +++ Weibliche Jugend A HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst - SV 63 22:44 +++ 2. Männer Oranienburger HC III - SV 63 II 28:28 +++ 1. Männer BSV G-W Finsterwalde - SV 63 15:29 +++ 2. Frauen SV 63 II - SC Trebbin 12:20.
    • Heimrecht getauscht
      Martin Terstegge / 18.02. / 11:01 Uhr

      In der Frauenfußball-Landesliga hat die Mannschaft der BSG Stahl Brandenburg an diesem Sonntag (18. Februar) ihre erste Aufgabe in diesem Jahr zu bewältigen. Da es die Platzverhältnisse im Stadion am Quenz nicht zulassen müssen die Stahl-Frauen nun reisen, die Fahrt geht zum Tabellenachten, den BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow. mehr
    • An diesem Wochenende stehen nach einer 14- tägigen Ferienpause zwei Auswärtsspiele für die ersten Handballmannschaften des SV 63 Brandenburg-West in der jeweiligen Brandenburgliga auf dem Programm. Die 1. Männermannschaft reist am Samstag um 18 Uhr zum BSV Grün-Weiß Finsterwalde, dem aktuell Tabellenelften. Die Mannschaft befindet sich aktuell im Abstiegskampf, wird kämpfen und ist zu Hause nicht zu unterschätzen. Nach der letzten Auswärtsniederlage ist die Mannschaft von Trainer Sven Schößler gewarnt und weiß was auf sie zukommt. mehr
    • Die Haveltrümpfe laden zum Turnier: Am 18. Februar findet ab 14 Uhr der Havelcup statt. Gespielt wird in der Gaststätte Einheit in der Thüringer Straße. Die Eckdaten: despielt werden 2 Serien á 48 Spiele. Einsatz 11 Euro, verlorene Spiele 1 Euro. Eine Anmeldung ist nicht nötig.
    • Die Handball-Ansetzungen des SV63
      Wolfgang Sockel / 16.02. / 19:30 Uhr

      Hier sind die Wochenend-Spielansetzungen der SV63-Handballmannschaften. mehr
    • In der Tischtennis Verbandsliga hat das Team des TTC Post jüngst seinen vierten Sieg in Folge gefeiert. In der Sporthalle an der Pariser Straße empfingen die Havelstädter ihren engsten Verfolger im Kampf um den Platz sechs, den Nichtabstiegsplatz. Der TTC aus der Sängerstadt Finsterwalde stellte sich als der erwartet starke Gegner vor und zwang den Gastgeber zu seiner bisher besten Leistung der laufenden Saison. mehr
    • Am Sonntag, 18.2., richten die Bogensportler des BSRK 1883 wieder die Regionalmeisterschaften Halle Ost des DFBV aus. In der Dreifelderhalle Marienberg messen sich ab 10 Uhr über 170 Bogenschützen in verschiedenen Alters- und Bogenklassen in den Standarddistanzen von 18,30m für Erwachsene und 9,15m für Schüler. Der Wettkampf ist offen und so werden Bogenschützen aus einigen Bundesländern erwartet. mehr
    • Schweres Spiel auf dem Programm
      Martin Terstegge / 16.02. / 12:01 Uhr

      An diesem Sonnabend (17. Februar/15 Uhr) empfängt die BSG Stahl Brandenburg den Aufsteiger Blau-Gelb Falkensee auf dem Kunstrasenplatz an der Massowburg. Für die Mannschaft von Trainer Aaron Müller geht es darum die frisch erworbene Tabellenführung in der Landesliga Nord zu verteidigen. mehr
    • In der Schule lernen die Jüngsten Lesen, Schreiben und Rechnen, „bei mir in der Turnhalle die Grundlagen für das Geräteturnen: Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit“. Doreen Wegener, die Trainerin der jungen Leistungsturnerinnen im BSRK, nickt beim abendlichen Training zufrieden in Richtung der fünfjährigen Mariia Shkliarova, mit der sie vor wenigen Tagen vom Athletikwettkampf in Berlin Hohenschönhausen nach Brandenburg zurückgekehrt war. mehr
    • Die erwartete Reaktion gezeigt
      Martin Terstegge / 14.02. / 12:01 Uhr

      Auch wenn es nur ein Vorbereitungsspiel war, die 0:8-Pleite beim Regionalligisten Magdeburger FFC in der Vorwoche, hatte Sebastian Fräsdorf, Trainer der Fußballerinnen der BSG Stahl Brandenburg, stark verärgert. Er wollte in dem Testspiel bei SSV Besiegdas 03 Magdeburg am Freitagabend eine Reaktion der Mannschaft sehen. Und dies hat sie auch getan. „Sie hat die Kampfbereitschaft und Einstellung gezeigt, die ich beim FFC vermisst hatte“, so der Stahl-Coach zufrieden. mehr
    • Traditionell führten die Judoka des FSV Viktoria Brandenburg wieder ihr jährliches Trainingslager durch. Insgesamt nahmen 33 Sportler, Trainer und Helfer teil. Die Judoka hatten sich mit vielen Trainingseinheiten hervorragend vorbereitet und gingen so mit guten Voraussetzungen in die anstehenden Gürtelprüfungen. Aber nicht nur das Training stand im Vordergrund. mehr
    • Die Fußballfrauen des FSV Viktoria Brandenburg waren am Samstag Gast beim Hallenturnier des Werderaner FC. Sechs Mannschaften spielten im Modus jeder gegen jeden um den Titel. Gleich in der ersten Partie mussten die Brandenburgerinnen gegen den Landesligisten aus Beelitz ran. mehr
    • In diesen Tagen findet die EuroHockey Indoor Championship 2024 Women in Berlin statt. Die deutschen Damen des Indoor Hockeys liegen aktuell auf dem fünften Platz in der Weltrangliste und stehen heute im Finale der Europameisterschaft. Dabei haben sie Unterstützung aus Brandenburg an der Havel. Die jungen Spielerinnen und Spieler der Abteilung Hockey vom Brandenburger Sport- und Ruder Klub 1883 e.V. sind gemeinsam beim Finaltag dabei. Nicht nur als Zuschauer, sondern auch als Einlaufkinder und Ballmädchen vor Ort aktiv. mehr
    • Nach mehr als zwei Monaten Punktspielpause kam die BSG Stahl Brandenburg im Spitzenduell der Landesliga Nord zu einem beachtlichen 4:0-Erfolg beim Tabellenführer BSC Fortuna Glienicke. Mit dem Sieg verdrängten die Brandenburger die Fortunen vom ersten Platz. mehr
    • Der SV 02 Brandenburg e.V. veranstaltet am 2. März ab 10 Uhr in der Sporthalle „Am Neuendorfer Sand“ sein Winter-Fußball-Hallen-Cup für Freizeit- und Spaßmannschaften. Es sind noch Startplätze vorhanden. Jetzt noch schnell bis 17. Februar unter 0176/20744501 anmelden und dabei sein.
    • Nach zwei spielfreien Wochenenden geht es nun Schlag auf Schlag für die Volleyballerinnen des VC Blau-Weiß Brandenburg. Sieben Spiele in den kommenden sieben Wochen bedeutet ein hartes Restprogramm bis zum Saisonende. Von den sieben Spielen hat der VC Blau-Weiß noch fünfmal Heimrecht, was die Punktausbeute des heimstarken Teams sicher positiv beeinflussen wird. Denn mit der tollen Heimatmosphäre im Rücken agieren die Schützlinge von Trainer Sebastian Pfeiffer deutlich abgeklärter. mehr
    • Das Verbandsligateam des TTC Post ist am kommenden Sonntag, 11. Februar, Gastgeber der wichtigen Begegnung gegen den TTC Finsterwalde. Der Tabellensiebente aus der Sängerstadt möchte seine Chance im Kampf um den sechsten und damit Nichtabstiegsplatz durch einen Sieg wahren. Das Team aus der Havelstadt wird alles daran setzen, diesen Platz zu verteidigen. mehr
    • Stahl-Fußballer: Auswärtstrip zum Spitzenreiter
      Martin Terstegge / 09.02. / 10:01 Uhr

      Die fünfwöchige Vorbereitungsphase ist für die erste Männer der BSG Stahl Brandenburg abgeschlossen, an diesem Sonnabend (10. Februar/14 Uhr) beginnt wieder der „Ernst des Lebens“. Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres steht die Nachholpartie beim aktuellen Spitzenreiter der Landesliga Nord, des BSC Fortuna Glienicke, an. Die kurze Vorbereitungszeit wurde vom neue Trainer Aaron Müller gut genutzt, um die Stahl-Mannschaft kennenzulernen und seine sportlichen Vorstellungen zu vermitteln. mehr
    • Blitzturnier beim FC Borussia Brandenburg
      Björn Wiesener / 09.02. / 08:30 Uhr

      Am heutigen Freitag, 9. Februar, veranstaltet die erste Männermannschaft des FC Borussia Brandenburg e.V. ein Blitzturnier. In diesem empfängt sie auf dem heimischen Kunstrasenplatz den Landesklasse-Vertreter SV Empor Schenkenberg und die in der Kreisliga A kickende zweite Mannschaft des BSC Süd 05. mehr
    • Vergangenen Samstag kam es im Vereinsheim von Fritze Bullmann 2018 e.V. zum Spitzenspiel in der MDSL Regionalliga Brandenburg gegen die Phoenix Darter aus Potsdam. Dass ein schweres Spiel zu erwarten war, zeigte die Ausgangslage vor dem Spieltag. Es waren die Potsdamer, die den Bullmännern im Hinspiel die einzige Niederlage zufügten und beide Mannschaften thronten gemeinsam mit Empor Brandenburg punktgleich an der Tabellenspitze. An Spannung war es kaum zu überbieten! mehr
    • Der FC Borussia verkündet nach Nils Müller seinen zweiten Neuzugang. Marvin Strehlau kommt vom SV Empor Schenkenberg, wo er trotz seines jungen Alters bereits viel Erfahrung in der Kreisoberliga und in der Landesklasse sammeln konnte. Somit dürfte er auch in der Spitze eine echte Verstärkung darstellen. Der pfeilschnelle 20-jährige ist in der Offensive flexibel einsetzbar, ist aber vor allem auf dem rechten Flügel beheimatet. mehr
    • Stahl-Fußballerinnen: Denkzettel beim Magdeburger FFC
      Martin Terstegge / 05.02. / 17:01 Uhr

      Einen ungenügenden Auftritt legten die Fußballerinnen der BSG Stahl Brandenburg am Sonntag im Vorbereitungsspiel beim Magdeburger FFC hin. Quasi ohne Gegenwehr unterlagen sie mit 0:8 (0:5). "Das war ein Sinnbild der Trainingsbeteiligung in der Vorbereitungszeit," meinte Stahl-Trainer Sebastian Fräsdorf nach Spielende. Über die gesamten 90 Minuten erspielte sich seine Mannschaft nicht eine Torgelegenheit. mehr
    • Fünf Jahre lang konnten sie nur dabei zuschauen, was im Herren-Basketball-Oberhaus so passiert, aber seit dieser Saison sind Brandenburgs Baskets endlich wieder selbst mit dabei. Mit einer gesunden Mischung aus alten Bekannten und vielen starken Nachwuchsspielern aus den eigenen Reihen machen sie Woche für Woche Lust auf mehr – und haben in den nächsten Jahren noch viel vor. In der ersten Saison zurück in der Oberliga läuft es vor allem zu Hause schon richtig gut – nicht zuletzt dank der tollen Unterstützung von den Rängen. Fünf der sieben Hauptrunden-Heimspiele haben die Baskets gewonnen, die zwei Niederlagen waren denkbar knapp. mehr
    • Mit dem SV Fortuna Magdeburg hatten sich die 1. Männer der BSG Stahl Brandenburg in ihrem letzten Testspiel vor dem Liga-Neustart am kommenden Sonnabend einen echten Gradmesser gesucht. Der 14. der Verbandsliga in Sachsen-Anhalt verlangte dem Landesligisten alles ab, dennoch konnten sich die Brandenburger klar mit 3:0 durchsetzen. mehr
    • Seit Ende November gab es kein Spiel mehr für den BSC Süd 05. Nun begann am Mittwoch die Testspielserie beim Oberligisten von Optik Rathenow. Die Optikstädter, die bereits am Sonnabend mit den Punktspielen beginnen und gerade aus einem 1-wöchigen Trainingslager zurückkehrten, zeigten sich natürlich deutlich präsenter. mehr
    • Der SV Empor empfängt am Samstag, 3. Februar, um 19 Uhr den TSC Berlin für ein Heimspiel in der Volleyball Regionalliga Nordost. Wer in Empor-Kleidung erscheint, der hat freien Eintritt. Das Spiel findet in der Sporthalle am Wiesenweg statt.
    • Winterneuzugang beim FC Borussia Brandenburg
      Björn Wiesener / 03.02. / 11:30 Uhr

      Der FC Borussia Brandenburg meldet den ersten Winter-Neuzugang. Nils Müller kommt vom Kreisligisten SV Blau-Weiss Wusterwitz und absolviert bereits seit letztem Sommer sein duales Studium beim FC Borussia Brandenburg. Der 18-jährige Rechtsfuß ist vor allem in der Defensive beheimatet und bringt für sein sehr junges Alter schon eine beeindruckende Physis mit. mehr
    • Hockey-Nachwuchs gesucht
      Janine Matzdorf / 02.02. / 15:01 Uhr

      Teamgeist und Spaß wird beim Brandenburger Sport- und Ruder-Klub 1883 besonders groß geschrieben. Die Abteilung Hockey leistet viel Nachwuchsarbeit und -förderung. Dort können schon die ganz Kleinen eine der erfolgreichsten Mannschaftssportarten ausprobieren. Hockey ist eine Ballsportart, die ein schnelles Spiel, Koordination, Mut und Ausdauer erfordert. Mädchen und Jungen ab 5 Jahren können hier jederzeit kostenfrei … mehr
    • Baskets II mit Sieg und Niederlage
      Christian Damaschke / 02.02. / 06:30 Uhr

      Am Sonntag traf die neu formierte zweite Herrenmannschaft der Brandenburger Basketballer auf die Gastgeber aus Templin sowie Kings & Queens Basketball Potsdam 3. Wie in der Bezirksliga üblich, werden so an einem Tag zwei Spiele absolviert. Im ersten Aufeinandertreffen war das Spiel bereits nach wenigen Minuten entschieden. Nicht jedoch sportlich – dank einer Einwechslung eines Templiner Spielers, der zuvor nicht auf dem Spielberichtsbogen angemeldet wurde, ging das Spiel mit 20:0 an die Baskets Brandenburg. mehr
    • Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sucht für ihre ehrenamtliche Arbeit dringend Unterstützung. Ob Katastrophenschutz, Sanitätsdienst, Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung oder Wasserrettungsdienst - sie benötigen für alles helfende Hände. Am Mittwoch, 14. Februar, startet die nächste Ausbildung für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber.  mehr
    • Ab Mittwoch, 7. Februar, bietet die Gladiator Akademie in Zusammenarbeit mit den Jiu-Jitsu Kids e.V. den neuen Kurs “Alltagsgymnastik” in der Magdeburger Landstraße 6 an. Der Kurs startet immer um 17 Uhr. Dort wird die Mobilität des Körpers mit Bauch- und Rückenelementen gestärkt. Alle Interessierten können jederzeit vorbeikommen und in das Training reinschnuppern.  mehr
    • Das erklärte Ziel der BSC Süd 05-Fußballer ist es, den A-Junioren Nachwuchs in die Männermannschaften zu integrieren - damit wurde nun begonnen. Seit dem 24. Januar sind die ersten vier Spieler (2005er Jahrgang) dafür im Extra-Training. In den nächsten drei Wochen (immer mittwochs) werden Jan Grundmann, Sami Ali, Jonah Frauböse, Luca Scheel als Spieler und Martin Lange (2006er) vom Trainerteam gesichtet und bewertet. mehr
    • Die F1-Junioren vom FC Deetz zeigten trotz rutschigem Boden eine beeindruckende Leistung zu Gast bei der SG Sieversdorf. Beim Turniertag dominierten sie in der Gruppenphase mit Teamgeist und Geschicklichkeit. Felix Weiß vom FC Deetz sagte: “Unsere F1-Junioren haben mit Leidenschaft ihr Können unter Beweis gestellt. Wir sind stolz und ein besonderer Dank geht an die mitgereisten Eltern und Fans, deren Anfeuerung uns unterstützten.” Im ersten Match gegen den Gastgeber SV Sieversdorf holten sie sich mit einem 2:0 den Sieg. Len Ziller eröffnete das Punktekonto…. mehr
    • Mit über 30 Athleten stellte der VfL Brandenburg die meisten Teilnehmer beim 44. Hochsprungmeeting des TSV Chemie Premnitz. Aber vor allem mit tollen Bestleistungen und vielen Podestplätzen konnten die Brandenburger glänzen. Insgesamt sieben Altersklassensiege und elf weitere Medaillenplätze standen nach über fünf Stunden Wettkampf auf der Habenseite. mehr
    • Am Samstag fuhren die Frauen des Brandenburgliga-Handballteams vom SV 63 Brandenburg West zum Auswärtsspiel nach Rangsdorf zum SV Lok. Nach einem holprigen Start stand es zwar 4:1 für Rangsdorf, jedoch sammelten sich die Brandenburgerinnen schnell wieder und starteten ihre Aufholjagd. Somit stand es durch eine geschlossene Teamleistung nicht nur 6:6 in der 12. Minute, sondern auch 6:10 in der 14. Minute. Nun waren die Havelstädterinnen im Spiel angekommen und setzten ihre Erfolgssträhne fort. Somit ging es verdient mit einem 12:19 in die Halbzeit. mehr
    • Am Samstag, 27. Januar, ging der 1.Mc Schrott-Cup 2024 in die zweite Runde. Zu diesem Anlass luden die Nachwuchsmannschaften der E- und D-Junioren des SV Blau-Weiß Damsdorf zum Budenzauber in die Emsterlandhalle Lehnin ein. Dabei wurde ebenfalls um die Pokale und Medaillen von der Firma Mc Schrott aus Rathenow gespielt.  mehr
    • Eine der sogenannten Randsportarten ist leider auch Hockey. Doch es gibt sie, die Sportvereine, die sich diesem Sport mit Schläger und kleinem Ball widmen. So auch der Brandenburger SRK, der sich am vergangenen Sonntag der Ausrichtung von zwei Landespokalturnieren im Nachwuchs-Hockey widmete. Am Vormittag trafen sich die Mädchen der Altersgruppe U8 in der Sporthalle am Wiesenweg in Brandenburg an der Havel, um die Besten unter sich zu ermitteln. Am Nachmittag kämpften dann die Jungen der Altersgruppe U14 um den Siegerpokal. mehr
    • Männliche Jugend C: 1. VfL Potsdam - SV 63 40:20 +++ Weibliche Jugend D in Falkensee: SV 63 - HSV Falkensee 04 II 12:17 und SV 63 - HSV Falkensee 04 9:29.
    • Die Wasserballer des ASC haben Sonntag die Weddinger mit 17:8 besiegt und sich erstmal den 3. Platz in der Tabelle gesichert.
    • Die Sportler der SG Lok Brandenburg bieten ab sofort für Mädchen und Jungen zwischen 5 und 8 Jahren die Möglichkeit, sich beim neuen Fußballprojekt des Vereins einzubringen. Das Ziel laut Vereinschef Ronny Schulze: Der Nachwuchs soll vom Spaß am Fußball und vom Spaß an der Bewegung begeistert werden. Interessierte können sich ab sofort unter [roennischulze@gmail.com] oder 0172/77 23 155 melden und dort über Termine informieren sowie Nachfragen stellen.
    • Jede Spielminute ist wichtig
      Martin Terstegge / 28.01. / 19:01 Uhr

      An diesem Sonnabend trafen sich die BSG Stahl Brandenburg und der SV Empor Schenkenberg auf dem Kunstrasenplatz an der Massowburg zu einem Testspiel. Für die Brandenburger mit ihrem neuen Trainer Aaron Müller drängt die Zeit, bereits in zwei Wochen (10. Februar) steht das Nachholspiel bei der BSG Fortuna Glienicke auf dem Programm. Daher lautete das wichtige Fazit des neuen Coaches nach dem Abpfiff: „Für uns ist jede Spielminute wichtig. Wir müssen wieder den Rhythmus finden.“ Zurzeit leidet die Vorbereitung der Stahl-Fußballer unter den Platzbedingungen. mehr
    • Männliche Jugend D in Potsdam: HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf - SV 63 11:30 und 1. VfL Potsdam II - SV 63 32:19 +++ Weibliche Jugend A: MTV 1860 Altlandsberg - SV 63 23:29 +++ Weibliche Jugend C: SV Union Neuruppin - SV 63 21:24 +++ 1. Männer: HC Bad Liebenwerda - SV 63 34:28 +++ 2. Männer: SV 63 II - Handball Club Pritzwalk 39:25 +++ 1. Frauen: SV Lok Rangsdorf - SV 63 28:34.
    • Das erste Spiel der Brandenburger Wasserballer gegen Neukölln endete am Abend mit 20:12 für den ASC Brandenburg. Nun geht es morgen um 11 Uhr gegen die zweite Berliner Mannschaft aus Wedding. Es besteht die Chance, Wedding vom Platz 3 zu verdrängen.
    • Ropeskipper suchen Verstärkung
      Stefanie Heinrich / 27.01. / 10:01 Uhr

      Die Ropeskipper des Brandenburger Rope Teams haben in ihrer Anfängergruppe noch ein paar Plätze frei. Wer zwischen 8 und 9 Jahren alt und sportlich ist, gern neue Freunde kennenlernen möchte und den Sport ausprobieren möchte, der meldet sich für ein Probetraining an. mehr
    • An diesem Wochenende stehen für die beiden Brandenburgligateams des SV 63 Brandenburg West zwei Auswärtsspiele an. Die 1. Männermannschaft reist am Samstag, 27.1., zum HC Bad Liebenwerda, dem aktuellen Tabellenneunten. Das Spiel wird um um 16:30 Uhr angepfiffen. Die Mannschaft ist nicht zu unterschätzen und der Tabellenplatz sagt definitiv nichts über die Heimstärke der Gastgeber aus, sind sich die Brandenburger sicher. Dennoch wollen sie nach Bad Liebenwerda fahren, um von dort zwei Punkte mit zurück an die Havel zu nehmen. mehr
    • ASC-Wasserballer mit Heimspiel
      Andreas Tosch / 26.01. / 21:01 Uhr

      Doppelspieltag im Marienbad. Am Samstag um 16 Uhr geht es gegen die SG Neukölln Berlin II und Sonntag um 11 Uhr ist der SC Wedding 1929 zu Gast. Neukölln ist ein Team, das gleich mehrere Akteure mit Bundesliga-Erfahrung in den eigenen Reihen hat. Das Berliner Team ist eine Wundertüte, da man nie weiß, auf welchen Kader man trifft. Am Sonntag trifft man dann im Marienbad auf den SC Wedding, der ebenfalls ... mehr
    • 27. Januar: Männliche Jugend D in Potsdam: 10:15 Uhr, HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf - SV 63 und 12:45 Uhr, 1. VfL Potsdam II - SV 63 +++ Weibliche Jugend A: 12 Uhr, MTV 1860 Altlandsberg - SV 63 +++ Weibliche Jugend C: 14 Uhr, SV Union Neuruppin - SV 63 +++ 1. Männer: 16:30 Uhr, HC Bad Liebenwerda - SV 63 +++ 2. Männer: 17 Uhr, SV 63 II - Handball Club Pritzwalk +++ 1. Frauen: 19 Uhr, SV Lok Rangsdorf - SV 63 +++ 28. Januar: Männliche Jugend C, 10 Uhr, 1. VfL Potsdam - SV 63 +++ Weibliche Jugend D in Falkensee 28.01.2024 11:15 Uhr, SV 63 - HSV Falkensee 04 II +++ 12:30 Uhr, SV 63 - HSV Falkensee 04.
    • Der SV Empor empfängt am Sonntag, 28. Januar, um 15 Uhr die SG Prieros KW für ein Heimspiel in der Volleyball Regionalliga Nordost. Wer in Empor-Kleidung erscheint, der hat freien Eintritt. Das Spiel findet in der Sporthalle am Marienberg in der Willi-Sänger-Straße 77 statt.
    • Der WSV Stahl Beetzsee und der FC Borussia Brandenburg wollen künftig enger zusammenarbeiten, kurz vor Weihnachten wurde eine entsprechende Kooperation vereinbart. Die Vereine möchten sich zukünftig bei verschiedensten Dingen unterstützen. Beispielsweise könne Borussia Busse zur Verfügung stellen und mit Tipps zur Mitgliedergewinnung helfen. Auf der anderen Seite könne der WSV seine Sporthalle im Winter z.B. der Borussia-Fußballschule "Rasenstürmer" zur Verfügung stellen oder bei Teamevents mit der Bereitstellung von Kanus helfen.
    • Der Fußball-Wintercup wird am 2. März in der Sporthalle am Neuendorfer Sand ausgetragen - los gehts um 10 Uhr. Bis 15. Februar sind noch Anmeldungen unter 0176/207 44 501 oder [Spybo@gmx.de] möglich.
    • VC Blau-Weiß gewinnt Schlüsselspiel
      Alexander Dames / 24.01. / 17:01 Uhr

      Einen echten Big Point im Abstiegskampf gelang den Volleyballerinnen des VC Blau-Weiß Brandenburg mit dem 3:1-Erfolg gegen die VVSA Young Volleys aus Halle. Auch wenn es vor der Begegnung anhand der stolzen 22 Punkte nicht so aussah, als würde der VC Blau-Weiß tabellarisch noch Probleme bekommen, war der Abstand zum ersten Abstiegsplatz auch aufgrund der ungleich absolvierten Spiele nicht groß. Denn Halle nahm aktuell den ersten Abstiegsplatz ein .... mehr
    • Am Samstag veranstalteten die Nachwuchsmannschaften des SV Blau-Weiß Damsdorf den 1. Mc Schrott-Cup 2024 in der Emsterlandhalle Lehnin. Dabei wurde um die begehrten Pokale und Medaillen von der Firma McSchrott aus Rathenow gespielt. Als Schiedsrichter fungierten Randy Regber, Patrick Reuter, René Riemer, Chris Hinderlich und Klaus Awizio. Die Turnierleitung um Tina Kabelitz, David Juchert, Karsten Schneider und André Nguyen hatte alles fest im Griff, sodass es für die 16 teilnehmenden Mannschaften einen reibungslosen Ablauf gab. mehr
    • Die Sportler der Pestalozzi-Schule aus Brandenburg sind Sieger des 1. Fußball-Hallen-Cup der Lebenshilfe Werkstatt Brandenburg an der Havel geworden. Sie setzten sich am Samstag in der Dreifelderhalle am Marienberg im Finale gegen die erste Mannschaft der Lebenshilfe Werkstatt "Werkself" mit 2:0 durch und nahmen als erste Sieger den Wanderpokal entgegen. Insgesamt nahmen neun Mannschaften aus dem ganzen Land Brandenburg teil. mehr
    • Nachdem die Männer des SV 63 Brandenburg-West [am Samstag siegreich den Start nach der Winterpause] absolvierten, zogen die Frauen, die ebenfalls in der Brandenburgliga spielen, am Sonntagnachmittag ebenso erfolgreich nach. Gegen die Gäste vom MTV 1860 Altlandsberg gewannen die Havelstädterinnen klar mit 29:25 (15:12). „Also ich bin hochzufrieden damit, dass wir mit vier Toren Vorsprung gegen Altlandsberg gewinnen, das musst du erstmal hinkriegen“, freute sich Andreas Wendland, der Trainer des Frauenteams nach dem Spiel.  mehr
    • Nach einem anfänglichen Rückschlag mit einer 0:2-Niederlage gegen den SV 05 Rehbrücke konnte das Team im zweiten Spiel ein 1:1 gegen den FSV Babelsberg 74 erreichen. In einem entscheidenden dritten Vorrundenspiel gewannen die Borussen gegen SG Michendorf mit 1:0, während Babelsberg 74 unentschieden spielte. Dies ermöglichte den Einzug ins Halbfinale, wo sie die Potsdamer Kickers 94 mit 2:0 besiegten. mehr
    • Nach der Winterpause legten die Handball-Männer des SV 63 Brandenburg West im ersten Spiel des Jahres die Latte ordentlich hoch. Im Heimspiel in der „Hölle West“ gewannen sie am Samstag souverän gegen den SV Jahn Bad Freienwalde mit 36:27 (19:11). „Ich habe den Jungs gesagt, das Freienwalde sehr unbequem und unberechenbar ist“, so Trainer Sven Schößler nach dem Spiel. Gleichzeitig zollte er seinen Jungs seinen größten Respekt für die gezeigte Leistung. „Alles in allem war das eine sehr gute Leistung gegen eine Spitzenmannschaft, der wir heute deutlich die Grenzen aufgezeigt haben“, so Sven Schößler. mehr
    • Drachenbootwettkämpfe finden bekanntermaßen bei schönem Wetter und draußen auf Seen oder Flüssen statt. Doch nicht immer und schon gar nicht in Brandenburg an der Havel, wo der FSV Viktoria Brandenburg 1990 an diesem Wochenende bereits zum 12. Mal seinen Indoor-Drachenboot-Cup Brandenburg veranstaltete. Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Vereine aus Nah und Fern der Einladung gefolgt. Insgesamt gingen an diesem Samstag 24 Teams an den Start, dabei hatten die Sportfreunde aus Tschechien und aus Polen die weiteste Anreise. Aber auch aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt konnten Drachenbootsportler begrüßt werden. mehr
    • E1-Junioren: Starker 2.Platz beim Lübzer SV
      Dennie Rufflett / 22.01. / 16:01 Uhr

      Am Samstag folgten die Deetzer E1-Junioren einer Einladung in die 6.000 Einwohnerstadt nach Lübz in Mecklenburg-Vorpommern. Der Lübzer SV hatte zu einem starkbesetzten Hallenturnier eingeladen. Acht Mannschaften spielten in zwei Staffeln um den Turniersieg. Zum ersten Mal war der FC Deetz Gast und dominierte die Gruppe A. Mit einem 3:1 Auftaktsieg gegen den Förderkader Rene Schneider setzte man das erste Achtungszeichen im Turnier. Das zweite Gruppenspiel gewann man deutlich gegen den Gastgeber Lübzer SV mit 5:1. mehr
    • Am Samstag fand in Rädel das letzte Turnier dieser Saison in der Kreisklasse der Herren A/B/C statt. Dort trafen die Teams der SG Blau Weiss 90 Brielow und des ESV Kirchmöser auf den Gastgeber SpG Rädel/Schenkenberg. Mit dem ersten Starter (Kurt Dreblow, 736, Mannschaftsbester) ging der Gastgeber in Führung, die er bis zum Ende auch nicht mehr abgab. Die SpG Rädel/Schenkenberg gewann das Turnier mit 2917 Holz. Jens Krüger mehr
    • Seit September des vergangenen Jahres gibt es in der Stadt Brandenburg an der Havel einen neuen Anlaufpunkt für junge Radsportfans. Unter Anleitung von Henry Bertz, selbst aktiver Radsportler und seit letztem Jahr Landestrainer der Förderstufe 1, können sich Kinder und Jugendliche nun intensiver diesem immer beliebter werdenden Sport widmen. Auch die Suche nach einem Domizil für das Brandenburger Trainingsleistungszentrum war schnell erfolgreich. Die erste Heimstätte konnte gemeinsam mit dem Stadtsportbund, dem Sportamt der Stadtverwaltung und der Schulleitung in der Wilhelm-Busch-Schule gefunden und eingerichtet werden. mehr
    • Männliche Jugend D in Brandenburg: SV 63 - SV Blau-Weiß Dahlewitz 38:18 und SV 63 - SV Blau-Weiß Wusterwitz 34:15. +++ 1. Frauen: SV 63 - MTV 1860 Altlandsberg 29:25.
    • Männliche Jugend C: SV 63 - HSV Wildau 1950 21:39 +++ Weibliche Jugend C: SV 63 - SV Chemie Guben 1990 19:21 +++ 2. Frauen: SV 63 II - HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf II 23:31 +++ 2. Männer: SV Blau-Weiß Perleberg - SV 63 II 28:29 +++ 1. Männer: SV 63 - SV Jahn Bad Freienwalde 36:27.
    • Die Volleyballer des SV Empor müssen am Sonntag gegen die SG Rotation Prenzlauer Berg ran. Gespielt wird ab 15 Uhr in der Sporthalle am Marienberg.
    • Hier sind die Handball-Ansetzungen der SV63-Mannschaften. 20. Januar: Männliche Jugend C: 10:30 Uhr, SV 63 - HSV Wildau 1950 +++ Weibliche Jugend C: 12:45 Uhr, SV 63 - SV Chemie Guben 1990 +++ 2. Frauen: 15 Uhr, SV 63 II - HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf II +++ 2. Männer: 18 Uhr, SV Blau-Weiß Perleberg - SV 63 II +++ 1. Männer: 18 Uhr, SV 63 - SV Jahn Bad Freienwalde 21. Januar: Minis in Trebbin: 09 Uhr, SV 63 - SV Blau-Weiß Dahlewitz +++ Männliche Jugend D in Brandenburg 10 Uhr, SV 63 - SV Blau-Weiß Dahlewitz und 13:45 Uhr, SV 63 - SV Blau-Weiß Wusterwitz +++ 1. Frauen: 16 Uhr, SV 63 - MTV 1860 Altlandsberg.
    • Die Winterpause der Handballer ist beendet und an diesem Wochenende steht sofort wieder ein Doppelspieltag der ersten Mannschaften des SV 63 Brandenburg West auf dem Programm. Beide Brandenburgligisten werden werden spannende Gegner in der "Hölle West" begrüßen dürfen. Die 1. Männermannschaft trifft am morgigen Samstag um 18:00 Uhr auf den SV Jahn Bad Freienwalde, der momentan den 4. Tabellenplatz belegt. Die Gäste waren lange auf dem 1. Tabellenplatz und haben sich im oberen Teil der Liga etabliert. So erwarten die Havelstädter eine hochmotivierte Gastmannschaft und wissen um die Schwere der Aufgabe. mehr
    • VC Blau-Weiß vor wichtiger Aufgabe
      Alex Dames / 19.01. / 16:01 Uhr

      Nachdem das Heimspiel gegen Braunsbedra vergangenen Sonnabend ausgefallen ist und neu angesetzt werden muss, steht nun das Heimspiel gegen die die Young Volleys aus Halle an. Es ist eines der Schlüsselspiele im Kampf um den Klassenerhalt, befinden sich die Gegnerinnen aktuell auf dem ersten Abstiegsplatz. Die erweiterte Landesauswahl aus Sachsen-Anhalt steht als Aufsteiger nur sechs Zähler bei einem Spiel weniger hinter dem VC Blau-Weiß. mehr
    • Morgen wird wieder Fußball gespielt - die Sportler SV Blau Weiß Wusterwitz laden dazu zum Hallenturnier. Los gehts um 17 Uhr in der Sporthalle Wusterwitz, der Eintritt ist frei.
    • Nach den Erfolgen gegen MTV Wünsdorf und dem Cottbuser TT Team konnte die Tischtennis Verbandsliga Mannschaft des TTC Post nun im Heimspiel auch gegen die TSG Lübbenau punkten. In dieser ersten Begegnung der Rückrunde begann der TTC sehr stark und sicherte sich durch die Doppelsiege von Michael Kollatsch/Sebastian Fischer als auch Marcel Herrmann/Chris Busse jeweils mit 3:1 Sätzen eine 2:0 Führung. mehr
    • Vor dem Brandenburger-Burger in der Wilhelmsdorfer Straße 83 wurde ein Schlüsselbund gefunden. Auffällig ist das angebrachte Schlüsselband. Der Eigentümer kann sich mit einer genauen Beschreibung direkt im Laden melden.
    • Am vergangenen Sonntag fand in der Brandenburger Sporthalle „Am Marienberg“ ein Sichtungsturnier zur Kreisauswahl statt. Sechs Fußballmannschaften der DFB Stützpunkte wie der Stützpunkt Brandenburg I & II , Lübbenau, Luckenwalde, Havelland und Eberswalde standen im Starterfeld. Aufgefüllt wurde das Starterfeld durch den BSC Rathenow. mehr
    • Erster Lebenshilfe Fußball-Hallencup
      Mario Witte / 18.01. / 07:01 Uhr

      Welche Mannschaft wird Sieger des ersten Lebenshilfe-Hallencups in Brandenburg? Die Lebenshilfe Werkstatt  und der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Brandenburg e.V. in Kooperation mit dem FC Deetz geben darauf am Samstag, 20. Januar, ab 10 Uhr die Antwort. mehr
    • Wenn das Wetter am Samstag kalt und schmuddelig wird, ab in das Marienbad, denn hier findet der 12. Indoor-Drachenboot-Cup Brandenburg statt. Ausgerichtet und durchgeführt von den Beetzseedrachen Brandenburg vom FSV Viktoria Brandenburg 1990 und vielen anderen fleißigen Helfern. Ab 12.30 Uhr wird es wieder heißen: „are you ready, attention, go“. Dann sitzen sich zwei gegnerische Mannschaften gegenüber und geben alles, um vorwärts zu kommen – wie beim Tauziehen. Mit dabei sind Mannschaften aus Brandenburg, die in der Kategorie „mix“ starten werden, wie zum Beispiel die Gewinner vom Havelfest… mehr
    • Hockeysport: Die Jugend hatte ein spannendes Wochenende
      Franziska Grünwald / 17.01. / 13:01 Uhr

      Am vergangenen Samstag war einiges los bei den jungen Hockeymannschaften des BSRK 1883. Den Anfang machten die Mädchen WU10 zu Hause in der Halle am Grillendamm mit der BHSV-Runde. Die BHSV-Runde ist die eigene Liga im Land Brandenburg. Dort treffen sich alle in der Altersklasse gemeldeten Brandenburger Vereine. Bei den WU10 waren es folgende Mannschaften: Zweimal der PSU (Potsdamer Sport Union), TSV Falkensee und der BSRK aus Brandenburg an der Havel.  mehr
    • Am vergangenen Wochenende folgten die F1-Junioren, E1-Junioren und die D-Junioren des FC Deetz einer Einladung zum Hallenturnier des VFC Anklam. Zum ersten Mal in der noch jungen Vereinsgeschichte des FC Deetz nahmen gleich drei Nachwuchsmannschaften bei den Hallenturnieren des VFC Anklam um den GWA-Cup teil. Im Schlepptau hatten die Deetzer natürlich auch ihr Maskottchen Benno. Am späten Freitagnachmittag ging die Reise vom Deetzer Parkstadion in Richtung Anklam los. Nach einer dreistündigen Autofahrt wurden die Deetzer vom Vorstand des VFC Anklam herzlich begrüßt. mehr
    • Viktoria-Frauen scheiterten knapp an der Pokalverteidigung. Am Wochenende fand in der Lehniner Emsterlandhalle der nunmehr 12. Fielmann Hallencup der Fußballfrauen und –mädels des FSV Viktoria statt. Am Samstag begannen die Frauen mit ihrem Turnier. Acht Teams aus Berlin und Brandenburg traten an. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Die Viktoria-Frauen traten als Titelverteidigerinnen an und... mehr
    • Die Nachwuchsmannschaften vom SV Blau-Weiß Damsdorf veranstalten den 1. Mc-Schrott-Cup 2024 in der Emsterlandhalle Lehnin. Dabei werden die Nachwuchstalente um die begehrten Pokale und Medaillen von der Rathenower Firma spielen. Los geht das Hallenspektakel am Samstag, 20.1., von 9.30 bis 13.30 Uhr, mit dem Turnier der G-Junioren. mehr
    • Im Stahlpalast: Tolle Stimmung in voller Hütte
      Martin Terstegge / 16.01. / 07:01 Uhr

      Am vergangenen Samstagabend erlebte die Hallenmaster-Serie der BSG Stahl Brandenburg mit dem Scala-Immobilien-Cup der 1. Männer einen weiteren Höhepunkt. Vor ausverkaufter Kulisse kämpften zehn Mannschaften um den Turniererfolg. Die Auslosung ergab leider zwei unterschiedlich starke Gruppen. In der stärkeren Staffel A musste die gastgebende BSG Stahl antreten. Zum Auftakt gab es gegen den FSV Union Fürstenwalde ein munteres Spiel, das 3:3 endete. Aus Sicht der Brandenburger etwas unglücklich, da sie zu viele Chancen liegen ließen. In der Partie gegen das U23-Team des 1. FC Magdeburg gab es den ersten Dämpfer. Nach einigen zum Teil unglücklichen Gegentoren hagelte es eine 0:5-Niederlage. mehr
    • Gestern fand der 3. Spieltag der Hauptrunde der Brandenburger Hockeysport Verband-Meisterschaft für die männlichen u10 Mannschaften statt. Die BSRK-Jungs lagen vor dem Spieltag hinter den Mannschaften von Falkensee, Potsdam und Großbeeren auf dem 4. Platz der Tabelle. Die aufgeregte BSRK-Mannschaft erwartete spannende Spiele gegen den Erstplatzierten TSV Falkensee und Drittplatzierten Großbeerener HC (GHC). mehr
    • Ein Punkt mitgebracht
      Andreas Tosch / 14.01. / 14:01 Uhr

      Die Brandenburger Wasserballer haben im späten Abendspiel gegen Erfurt 8:8 gespielt. mehr
    • Die Brandenburger Wasserballer sind unterwegs nach Erfurt zum ersten Auswärtsspiel im Jahr 2024. Anschwimmen ist dort erst um 20:30 Uhr. Live zu verfolgen im Liveticker des DSV: [Klick].
    • Verbandsligateam erwartet TSG Lübbenau. Für das Tischtennis-Verbandsliga-Team des TTC Post beginnt die Rückrunde der laufenden Saison mit einer wichtigen Bewährungsprobe. Am Sonntag empfangen die Havelstädter das Spreewaldteam der TSG Lübbenau. Das Spiel beginnt bereits um 10 Uhr in der Halle an der Pariser Straße. mehr
    • Das für heute Abend angesetzte Regionalligapunktspiel zwischen dem VC Blau-Weiß Brandenburg und dem SV Braunsbedra muss aufgrund von gesundheitlichen Gründen vonseiten des Gegners abgesagt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.
    • Wer am Samstag Lust und Zeit hat, der sollte sich dieses Event nicht entgehen lassen. Die D-Junioren der BSG Stahl Brandenburg haben ein für die Stadt Brandenburg an der Havel einmaliges Starterfeld zusammenbekommen. Der Nachwuchs der Bundesligisten von RB Leipzig und Union Berlin, dazu die zweite Bundesliga mit Hertha BSC und Hansa Rostock geben ihre Visitenkarte im Stahl-Palast ab. mehr
    • Schweres Heimspiel gegen Tabellendritten
      Alexander Dames / 12.01. / 12:01 Uhr

      Der Start ins neue Kalenderjahr war aufgrund der 1:3- Niederlagen gegen Tempelhof-Mariendorf nicht erfolgreich. Diese verlorenen Punkte wollen die Volleyballerinnen des VC Blau-Weiß nun im anstehenden Heimspiel einfahren. Dabei kommt mit dem Tabellendritten vom SV Braunsbedra ein Schwergewicht der Regionalliga in die Havelstadt. mehr
    • An diesem Freitag geht es in die zweite Runde der BSG Stahl Hallen-Masters. Mit den Turnieren der 1., 2. und 3. Männer sowie der Nachwuchsturniere der D- und F-Junioren starten die Sportler am Freitag wieder durch. Für dieses Wochenende gibt es Tickets nur noch an den jeweiligen Turniertagen direkt am Einlass. mehr
    • Wie gewohnt lud der FC Borussia Brandenburg am ersten Wochenende des neuen Jahres zum traditionsreichen Mitternachtsturnier. Zehn Teams nahmen an der mittlerweile 15. Auflage des Budenzaubers teil und brachten zahlreichen Anhang mit in die Dreifelderhalle am Wiesenweg, sodass diese restlos ausverkauft war. Auch Doc Detti war wieder vor Ort, um bei Verletzungen aller Art bereitzustehen. Zunächst stand für die Teams die Vorrunde an, die in zwei Fünfergruppen ausgespielt wurde. mehr
    • VC Blau-Weiß unterliegt Tempelhof-Marienndorf
      Alexander Dames / 10.01. / 17:01 Uhr

      Anders als erhofft, gelang es den Volleyballerinnen des VC Blau-Weiß Brandenburg im ersten Spiel des neuen Kalenderjahres nicht, die starke Form aus den letzten Spielen in 2023 mit hinüber zu retten. Beim Tabellennachbarn TSV Tempelhof-Mariendorf mussten sie sich letztlich verdient mit 1:3 geschlagen geben. Dabei startete das Team von Kapitänin Saskia Böttger achtbar und hatte den Gegner im ersten Spielabschnitt gut im Griff. mehr