Logo

Ecki´s Lokalklatsch: „Stauburg“ statt Brandenburg- erhitzt langsam die Gemüter!

Lokalklatsch
  • Erstellt: 07.06.2023 / 16:01 Uhr von ae
Jeder Havelstädter, jeder Tourist und Gast der Stadt Brandenburg an der Havel ist nur noch entsetzt und genervt über das Verkehrs- und Brückenchaos in unserer Stadt! Einige haben Brandenburg schon umbenannt in „Stauburg“. Wie soll das hier nur weitergehen? Auch wenn der Oberbürgermeister sagt, dass Einiges wieder geöffnet wurde durch Fertigstellung bestimmter Abschnitte. Man kann nur noch den Kopf schütteln über das Chaos auf unseren Straßen!
Anzeige

Die Freien Wähler schießen sich schon in Sachen Verkehrspolitik bereits ein, denn nächstes Jahr sind Kommunalwahlen. Allerdings sollten sich die Freien Wähler auch daran erinnern, dass sie sich insbesondere beim letzten Kommunalwahlkampf stark zum Thema Planeschranke machten - nur das Ergebnis blieb aus. Dazu sei aber fairerweise gesagt, dass hier die Stadt in der Verantwortung steht, das Drängen der Kommunalpolitiker hat an dieser Stelle keine Bewegung gebracht! Jetzt hören wir, dass hier erst 2025 mit dem Bau angefangen werden soll.
Der tägliche Stau, auch durch Zunahme des Bahnverkehrs reicht locker bis zum Schlachthof. Auch in anderen Bereichen der Stadt staut es sich immer wieder. Genannt seien hier unter anderem die Kreuzung Neuschmerzke (Stau bis zum Bahnhof), Kreuzung Wilhelmsdorfer Straße (Stau in allen Richtungen). Auch das Brückenchaos bereitet uns mittlerweile richtig Kopfschmerzen. Insgesamt muss dringend Einiges passieren, sonst sieht es für unsere schöne Stadt sehr traurig aus. Dann sind wir nicht nur „Stauburg“ sondern auch „Chaosstadt“ statt Havelstadt!






Tipp: Alle bisherigen Lokalklatsch-Ausgaben gibt es in unserem Archiv: [Klick].

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 9.956 mal aufgerufen.

Werbung