Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Wichtige 3 Punkte: Fortuna Babelsberg II – FC Borussia Brandenburg 1:3 (0:3)

Sport
  • Erstellt: 18.05.2022 / 07:01 Uhr von Björn Wiesener
Vergangenen Sonntag reiste die Borussia-Erste zum Potsdamer Stern zur Landesliga-Reserve von Fortuna Babelsberg, einen sich in der Vergangenheit immer recht spielstark präsentierenden Gegner. Eine aufgrund von Sperren, Verletzungen und Zweitliga-Aufstiegsfeiern notbesetzte Borussenelf sah sich einer Reserve gegenüber, die sich in der Offensive hochkarätige Verstärkung aus dem Oberbau beschafft hatte. Dementsprechend wollte man zunächst abwartend agieren und schauen, inwiefern die Filmstädter diese Verstärkungen nutzten. Nach kurzer Abtastphase wurde dieses Vorgehen jedoch revidiert und man lief den Gegner wie gewohnt in vorderster Front an.

So wurden schnell Torchancen herausgespielt, die zunächst noch unglücklich verwertet wurden. In der 29. Minute war es dann so weit. Steven Günther erhielt das Spielgerät in zentraler Position und hob es mit viel Gefühl in die Box. Der eingelaufene Julian Schwandt fackelte nicht lange und nagelte direkt per Volley zur überfälligen Führung ein. Borussia blieb weiterhin spielbestimmend, doch die Babelsberger zeigten sich über ihre flinke Offensivreihe immer wieder gefährlich. Der Defensivverbund um den souveränen Keeper Ricardo Bengsch kochte die Angriffsbemühungen aber stets ab. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. 

Im zweiten Spielabschnitt stellten die Hausherren um und drückten zunächst auf den Ausgleichstreffer. Mitten in diese Druckphase hinein setzten die Borussen dann aber einen wichtigen Konter. Julian Schwandt wurde über links auf die Reise geschickt und legte den Ball von der Grundlinie flach und scharf in die Mitte auf den zur Halbzeit eingewechselten Eric Kabelitz. Dieser schob in der 51. Minute aus Nahdistanz zum enorm wichtigen 0:2 ein. Knapp acht Minuten später wurden die Hausherren dann erneut ausgekontert. Wieder setzte sich Julian Schwandt auf der linken Bahn durch passte auf den zentral vor dem Strafraum lauernden Steven Günther. Dieser legte sich den Ball einmal vor und hämmerte diesen aus 18 Metern zum Führungsausbau in den Giebel. Julian Schwandt sammelte somit seine dritte direkte Torbeteiligung. Vermeintlich war die Partie nun entschieden, doch Babelsberg gelang nach starker Einzelleistung der Treffer zum 1:3. So blieb es weiterhin spannend und die Partie wogte hin und her. Die Borussen mussten sich vorwerfen lassen, in dieser Phase zu ungeduldig auf den nächsten Treffer zu drängen und Situationen nicht klug genug zu Ende zu spielen oder das Spiel notfalls auch mal zu beruhigen. So lud man die Hausherren regelmäßig zu Offensivaktionen ein, die jedoch nicht fruchteten. So endete die Partie letztlich mit einem verdienten 1:3-Auswärtssieg für die Borussia. 

So konnte in der Ferne ein weiterer wichtiger Dreier eingefahren werden, gegen eine Mannschaft, die man nicht im Vorbeigehen schlägt. Kommenden Donnerstag steht bereits das nächste Spiel an. Im Nachholspiel beim SV Roskow hat die Borussia die Chance, die Tabellenführung zu erobern. Anstoß ist dort um 19 Uhr. 

Tore für die Borussia: Julian Schwandt (29‘), Eric Kabelitz (51‘), Steven Günther (63‘)

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 498 mal aufgerufen.

Werbung