Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Flotto spielt Katz und Maus in der Filmstadt! / FSV Babelsberg 74 II : FC Borussia Brandenburg 1:3 (1:2)

Sport
  • Erstellt: 04.05.2022 / 07:01 Uhr von Björn Wiesener
Personell stark ersatzgeschwächt ging es für die Borussia am vergangenen Sonntag zum Tabellenvierten in die Filmstadt. Nachdem das Hinspiel souverän mit 5:0 gewonnen wurde, traten die Brandenburger diesmal mit wesentlich dünnerem Kader in der Ferne an und versuchten nach zuletzt zwei sieglosen Spielen wieder einen Dreier einzufahren.

Bei bestem Fußballwetter wurde die Partie auf dem stark befahrenen Kunstrasenplatz angepfiffen. Die Borussen zeigten sich zunächst gut erzogen und verteilten früh ein unnötiges Gastgeschenk. Die Abwehr wurde in der 10. Minute mit einem Diagonalball düpiert und Keeper Ricardo Bengsch zum 1:0 überlupft. Das und die wiederholt vorbeirauschende S7 nach Ahrensfelde waren dann der benötigte Wecker für die Brandenburger. Von nun an ließ man Ball und Gegner laufen und drückte diesen tief in dessen Hälfte. In der 15. Minute nahm sich Florian Otto dann ein kaltes Herz, narrte den Filmstädtischen Defensivverbund und schloss aus ca. 16 Metern trocken zum Ausgleich ab. Knapp sechs Minuten später kam Florian Otto wieder in gefährlicher Position an den Ball. Nach Vorarbeit von Pichelbauer landete das Spielgerät beim wuseligen Edeltechniker, der sich nicht lange bitten ließ und das Spiel auf 1:2 drehte. Doch auch mit der Führung im Rücken ließ Borussia nicht nach und erarbeitete sich Torchance um Torchance. Mangelhafte Chancenverwertung sorgten aber dafür, dass es mit der knappen Gästeführung in die Halbzeitpause ging. 

Im zweiten Spielabschnitt bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Borussia drückte und die Hausherren mühten sich in der Defensive ab. Jedoch ließ die Zielstrebigkeit der Gäste nun zu wünschen übrig, weshalb viele Offensivaktionen im Sande verliefen. Also musste wieder eine Flotto‘sche Einzelaktion her. Mit unnachahmlichen Tanzskills degradierte er in der 56. Minute die halbe Filmcrew zu Komparsen, wobei er kurz vor dem gegnerischen Strafraum gelegt wurde. Den Freistoß aus 18 Metern halbrechter Position legte sich Tom Signowski zurecht und jagte ihn flach zum Führungsausbau in die Maschen. Die Borussen blieben auch weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, vergaben aber wiederholt vielversprechende Chancen. 

So blieb es letztlich bei einem ungefährdeten 1:3-Auswärtssieg in den Babelsberger Filmstudios, wo Florian Otto wiederholt die Hauptrolle spielte und von den Gastgebern nicht in den Griff zu bekommen war. Dieser Sieg gibt der Mannschaft Rückenwind für das anstehende Heimspiel. Zu Gast am nächsten Sonntag ist der stark abstiegsbedrohte FC Deetz. Punkt 15 Uhr wird die Partie angepfiffen. 

Tore für die Borussia: 2x Florian Otto (15‘, 21‘), Tom Signowski (56’)

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 820 mal aufgerufen.

Werbung