Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

BSC Süd 05: Enttäuschende Heimniederlage im Abstiegskampf

Sport
  • Erstellt: 02.05.2022 / 17:01 Uhr von Dieter Seewald
Der BSC Süd 05 kassierte am Sonntag, im so wichtigen Kellerduell gegen den unmittelbaren Rivalen vom SFC Stern 1900, eine enttäuschende 0:3 Heimniederlage. Damit sind die Steglitzer bis auf einen Punkt an die Nullfünfer herangerückt. Die Mannschaft von Trainer Sven Körner kann zu Hause einfach nicht über ihren Schatten springen, holte man aus bisher zwölf Spielen lediglich acht Punkte.

Allerdings verlief die Vorbereitung auf dieses Spiel für Trainer Körner nicht gerade optimal, meldeten sich mit Grundmann, Seise, Vetter und Bektas gleich mehrere Spieler kurzfristig krank. Außerdem fehlte der Gelb gesperrte Alsela Djevi. So mußte der bisher zuverlässigste Teil der Mannschaft, die Abwehr, gleich auf mehreren Positionen umgestellt werden, was jedoch bis zur Pause keine negativen Auswirkungen hatte. Beide Mannschaften taten sich in der Offensive schwer und so waren echte Torchancen Mangelware. Tim Stawecki, neben Saheed Mustapha einer der besten Brandenburger an diesem Tage, musste in den ersten 45 Minuten nur einmal eingreifen, verhinderte jedoch im weiteren Spielverlauf eine durchaus höhere Niederlage. Nach vorn prüfte Dimitrios Komnos in der 22. und 39. Minute Gästekeeper Simon Slotta und der diesmal nicht so zum Zuge gekommende Ümran Zambak verpaßte eine Eingabe von Javier Jimenez Paris, der insgesamt auch nur wenige Akzente setzen konnte. Das 0:1 fiel dann aus heiterem Himmel. Alpha Njie war bei seinem Versuch ein durch den Strafraum Richtung Seitenaus fliegenden Ball zu klären, zu ungestüm und brachte seinen Gegenspieler zu Fall. Schiedsrichter Meißner entschied auf Strafstoß. Fast hätte Tim Stawecki noch gehalten, jedoch brachte der Schuss von Nicolas Fässler die 1:0 Pausenführung der Gäste (40.). 

Gleich nach Wiederanpfiff eine ähnliche Situation im Strafraum der Berliner. Hier blieb der Pfiff des Unparteiischen jedoch aus. „Wir hätten uns über einen Pfiff des Referees nicht beschweren können“, so Gästetrainer Andreas Thurau auf der Pressekonferenz. Hier hätten die Nullfünfer vielleicht nochmals die Wende schaffen können, stattdessen schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel ein, die die nun selbstbewußt aufspielenden Berliner durch Tore von Nicolas Fässler (53.) und den auch schon im Trikot des BSC Süd spielenden Rici Bokake-Befonga (63.) zur 3:0 Führung und somit zum Endstand ausnutzten. Kein richtiges Aufbäumen der Nullfünfer im Abstiegskampf und fehlende Durchschlagskraft nach vorn, machen die noch sieben ausstehenden Spiele nicht einfacher. 

BSC Süd 05: Tim Stawecki- Alpha Njie (62.Tristan Krien), Ruben Pilumyan, Saheed Mustapha, Dimitrios Komnos- Andreas Jerkovic (74.Matthew Barsalona), Hrachik Gevorgyan (62.Luca Köhn)- Javier Jimenez Paris, Stylianos Nakas (76.Jonas Bruck), Ümran Zambak 

Trainer: Sven Körner

Dieser Artikel wurde bereits 837 mal aufgerufen.

Werbung