Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Ver.di kündigt sechstägigen Streik bei Asklepios Kliniken an

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 12.10.2021 / 12:01 Uhr von eb/pre
Der Tarifstreit bei Asklepios geht in die nächste Runde. Die Gewerkschaft ver.di hat gegenüber der Asklepios Fachkliniken Brandenburg GmbH heute einen sechstägigen Streik vom 21. Oktober ab 6 Uhr bis zum 27. Oktober bis 6 Uhr angekündigt. Ver.di hat dazu die rund 1.300 nichtärztlichen Beschäftigten zur Teilnahme am Streik aufgefordert. Auch in Brandenburg an der Havel sind entsprechend Kundgebungen zu erwarten.

Seit April 2021 führen ver.di und die Asklepios Fachkliniken Brandenburg GmbH Tarifverhandlungen für die 1.450 Beschäftigten, darunter für die rund 1300 nichtärztlichen Beschäftigten an den Fachkliniken in Brandenburg an der Havel, Teupitz und Lübben. “Die bislang letzte Verhandlungsrunde fand am 22. Juni 2021 statt, seitdem wurde an insgesamt an zehn Tagen gestreikt, ohne dass die Klinikleitung ein verbessertes und kompromissfähiges Tarifangebot vorgelegt hätte”, teilt ver.di-Verhandlungsführer Ralf Franke mit.
 
Bis zum 5. Oktober 2021 hatten über 90,8 Prozent der abstimmungsberechtigten ver.di-Mitglieder für einen unbefristeten Streik votiert. „Wir hatten eine sehr hohe Beteiligung an der Urabstimmung und ein deutliches Ergebnis. Der Arbeitgeber hat aber die Zeit seit Veröffentlichung des Urabstimmungsergebnisses nicht für ein verhandlungsfähiges Angebot genutzt. Wir wollen auf dem Verhandlungsweg ein gutes und faires Ergebnis erzielen. Aber weil der Arbeitgeber wiederum nicht reagiert hat, bleibt nur der Streik übrig“, so Franke. 
 
Übrigens: Die 150 Ärzte wurden diesmal nicht zum Streik aufgerufen, weil für sie neben dem gekündigten ver.di-Tarifvertrag zusätzlich ein Tarifvertrag mit der Ärztegewerkschaft Marburger Bund besteht. Sie müssen ihren Dienst wie geplant verrichten.

Bilder

Zuletzt streikten die Asklepios-Beschäftigten Ende September auf dem Neustadt-Markt.
Dieser Artikel wurde bereits 1.357 mal aufgerufen.

Werbung