Logo

BSC Süd 05 A-Junioren sichern sich Meisterschaft und Aufstieg in die Brandenburgliga

Sport
  • Erstellt: 11.06.2024 / 13:01 Uhr von hvf/sf
Die A-Junioren des BSC Süd 05 haben am Sonntag in Werder (Havel) mit einem überzeugenden 6:1-Sieg die Meisterschaft in der Landesklasse Nord/West errungen und steigen in die Brandenburgliga auf. Der Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle gerecht und dominierte das Spiel von Anfang an. Bereits im Hinspiel hatte der Werderaner FC Viktoria 1920 eine 2:0-Niederlage hinnehmen müssen.
Anzeige

Trotz eines möglichen Unentschiedens, das zum Titel gereicht hätte, strebte die Mannschaft aus Brandenburg entschlossen nach einem Sieg. Diese Einstellung zeigte sich deutlich auf dem kleinen Kunstrasenplatz. Die frühen zwei Tore von Justin Flint (5./17.) brachte das Team von Coach Markus Flint schnell in eine komfortable Position. Vor rund 50 Zuschauern erzielte Bennet Otto in der 18. Minute den einzigen Anschlusstreffer für Werder. Doch kurz vor der Halbzeit erhöhte Jordan Djatche-Kakagne auf 3:1 (40.).

In der zweiten Halbzeit bauten Vadim Lind (51.), Arsene Asidaga Oyolo (71.) und Joel Leandro Raspopov (88.) den Vorsprung weiter aus, was zu einem 6:1-Endstand führte. Die Gastgeber konnten dem Druck nicht standhalten, und die Südler zeigten ihre spielerischen Qualitäten bis zum Schluss.

Nach 19 Spieltagen und nur zwei Niederlagen hat der BSC Süd 05 insgesamt 45 Punkte gesammelt und stellt mit nur 32 Gegentoren die beste Abwehr der Liga. Die Mannschaft hat seit zwölf Spielen nicht mehr verloren. Diese überzeugenden Leistungen auf allen Positionen über die gesamte Saison hinweg unterstreichen den Zusammenhalt und den Ehrgeiz des Teams, das sich nun die Meisterkrone aufsetzt und sich auf die Brandenburgliga vorbereitet.

Am kommenden Sonntag, 16. Juni, empfängt der BSC Süd 05 die SpG Rathenow/Premnitz ab 13 Uhr zum letzten Heimspiel der Saison im Werner-Seelenbinder-Stadion.

Bilder

Foto: BSC Süd 05 e.V.
Foto: BSC Süd 05 e.V.
Foto: BSC Süd 05 e.V.
Foto: BSC Süd 05 e.V.
Foto: BSC Süd 05 e.V.
Dieser Artikel wurde bereits 1.282 mal aufgerufen.

Werbung