Logo

Brücke verschiebt sich / Potsdamer Straße: Bahn-Brücke wird nochmal komplett gesperrt!

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 15.05.2024 / 16:31 Uhr von cg1
Die Bahnbrücke in der Potsdamer Straße muss nochmal gesperrt werden - gerade wird im Rahmen einer eilig einberufenen Pressekonferenz über die neuen Erkenntnisse informiert. Eine Botschaft: Es gibt nochmal eine Vollsperrung - diese wird vom 24. Mai, 18 Uhr, bis 27. Mai, 5 Uhr, angesetzt sein.
Anzeige

Bei der Pressekonferenz dabei sind unter anderem Oberbürgermeister Steffen Scheller, Dr. Ina Bartmann (Vorsitzende des Vorstands beim Landesbetrieb Straßenwesen), Louise Rother und Felix Kaplan vom LS Brandenburg sowie LS-Sprecher Steffen Streu.

Worum geht es? Nach dem Rückbau des ersten Teilbauwerks wurde eine Sonderprüfung am zweiten Teilbauwerk durchgeführt, über das während der Bauarbeiten der Verkehr geführt wird. Die Ergebnisse wurden mit den Daten des permanenten Bauwerksmonitorings (Bauwerksprüfung) und mit weiteren Vermessungen abgeglichen. Das Ergebnis beschreibt Steffen Streu so: "Es wurden zunehmende Verschiebungen des Bauwerks festgestellt."

Infolgedessen sind kurzfristig einige Arbeiten auszuführen. "Dazu gehören neben dem Abbruch und dem Einbau eines provisorischen Übergangs zwischen der Brücke und der Fahrbahn auch einige Anpassungen im Bereich des Geländers. Darüber hinaus ist geplant, 14 m lange Träger in den Boden zu rammen, die für den Neubau des ersten Brückenteilbauwerks benötigt werden", so Streu weiter.

Im Rahmen der Pressekonferenz wollte CDU-Fraktionschef Jean Schaffer vom Landesbetrieb wissen, ob sich die Bauzeit der Vollsperrung irgendwie reduzieren ließe. Louise Rother konnte hier informieren, dass die beauftragte Firma auch in der Nacht aktiv ist und durcharbeitet. Das erklärte Ziel sei es, bis zum ersten Bus am Montagmorgen fertig zu sein.

Betroffen ist von der Sperrung auch der Geh- und Radwegbereich, deshalb gilt die Vollsperrung auch hier. Während der Sperrung können alle, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, die Potsdamer Landstraße und die Fußgängerbrücke am Hauptbahnhof nutzen um die Innenstadt zu erreichen. Die Umleitung für den Kraftfahrzeugverkehr führt wie gehabt über die B 102 Paterdamm und über die Kreisstraße K 6948 Rotscherlinde, Krahne, Reckahn und Göttin nach Brandenburg an der Havel. In umgekehrter Reihenfolge gilt die Umleitung für den Verkehr stadtauswärts.

Bilder

Quelle: Landesbetrieb Straßenwesen
Quelle: Landesbetrieb Straßenwesen
Quelle: Landesbetrieb Straßenwesen
Quelle: Landesbetrieb Straßenwesen
Dieser Artikel wurde bereits 22.779 mal aufgerufen.

Werbung