Logo

Jetzt offiziell: Krugpark-Schule bekommt dritte 1. Klasse!

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 14.05.2024 / 16:01 Uhr von cg1
Die Krugpark-Schule bekommt im nächsten Schuljahr eine dritte 1. Klasse - entsprechende Meetingpoint-Informationen bestätigte vor wenigen Minuten die Schulbeigeordnete Alexandra Adel. Die Lösung fußt auf einem Vorschlag der Lehrerschaft - diese stellt übergangsweise das Lehrerzimmer zur Verfügung, sodass dort unterrichtet werden kann. Wichtig zu wissen: Die eigentlichen Arbeitsplätze der Lehrer sind davon nicht betroffen, diese befinden sich laut Adel an anderen Stellen im Gebäude.
Anzeige

Für die Schüler und deren Eltern gehen damit nervenaufreibende Wochen zu Ende: Statt einer 30er-Belegung in den zwei Klassen werden nun drei Klassen mit 20 Schülern eröffnet - das war eine wesentliche Forderung im Rahmen der Proteste. Der Tenor: Zu große Klassen bieten nicht den geeigneten Rahmen, um den ABC-Schützen vernünftige Schulbedingungen zu bieten.

Das sahen zuletzt auch immer mehr Politiker aus der Stadt so. Nachdem es vor Wochen noch ablehnende Statements aus vielen Parteien gab, schwenkten im Zuge der Diskussions-Dynamik immer Lokalpolitiker um. Wesentlich dürfte auch die klare Haltung des Staatlichen Schulamtes dazu beigetragen haben, dass nun die Stadt in Sachen Raumkonzept noch einmal nachjustierte und den Vorschlag der Schule annahm.

Alexandra Adel lobt den Kompromiss, auch wenn dieser nun etwas zu Lasten der Lehrer gehe. Gleichzeitig wird sich für deren Pausengestaltung sicher noch eine praktikable Lösung finden. Dass die Schule nun Klassen in vernünftigen Größen beschulen kann, wird sicher auch die Lehrerschaft froh stimmen. Wichtig zu wissen: Die dritte Einschulungsklasse wird es nur im kommenden Jahr geben, danach soll laut Adel wieder zweizügig gefahren werden.

Dieser Artikel wurde bereits 2.751 mal aufgerufen.

Werbung