Logo

A-Junioren des BSC Süd 05 setzen klares Ausrufezeichen im Kampf um die Tabellenspitze

Sport
  • Erstellt: 15.05.2024 / 14:01 Uhr von Sandra Fels / rb
Zwischen den BSC Süd 05 A-Junioren und dem unmittelbaren Tabellenverfolger Ludwigsfelder FC lagen bis zum Sonntag nur drei Punkte. Der formstarke Aufstiegsanwärter war zur Top-Begegnung des 18. Spieltages in der Landesklasse Nord/West in Brandenburg an der Havel zu Gast. Bei bestem Fußballwetter und doch einigen Fußballfans hatte der Verein extra für dieses Spiel das Stadion zur Verfügung gestellt. Sogar der Stadionsprecher sorgte für die entsprechende Atmosphäre, was den Jungs auf dem Platz entsprechend Auftrieb gab.
Anzeige

Im Vorfeld konnte zwischen beiden Teams kein Favorit ausgemacht werden, denn Beide liegen in der Tabelle sehr eng beieinander. Das wollten die NullFünfer natürlich hier in ihrer Heimstätte ändern und somit trat man sehr fokussiert und konzentriert auf den Platz. Es ging darum, die positiven Ergebnisse aus den letzten Spielen mit in diese wichtige Partie zunehmen. Dafür hatte sich in der Aufstellung einiges geändert.

Beide Teams gingen von Anfang an sehr offensiv in das Spiel und versuchten immer wieder vor das Tor des Gegners zu kommen. Bis zur 20. Minute ging dabei aber für die Gäste nicht so viel, denn die NullFünfer ließen nichts zu und wehrten perfekt alle Versuche ab. Bis zur 22. Spielminute ein Abwehrfehler und ein Foul an Jan Grundmann zum ersten Gegentor führte. Das tat der Motivation bei den Südspielern absolut keinen Abbruch, denn bis dahin hatte man schon bei weitem mehr Chancen auf ein Tor als die Gäste. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Joel Raspopov für die Gastgeber dann aber noch den 1:1-Ausgleich erzielen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Südler dann konsequenter in ihren Läufen und Pässen. Jetzt zeigte man, wo es hingehen sollte. Kurz nach Anpfiff musste Jan Grundmann aufgrund einer Verletzung aus dem Spiel genommen werden und Tom Friesecke trat auf dem Platz an seine Stelle. Die Jungs drehten jetzt auf und zogen das Tempo um einiges an. Man spielte konzentriert und konsequent die Spielzüge zu Ende und kämpfte um jeden Meter. In der 53. Minute kam dann Justin Flint und schob den Ball für die NullFünfer zum 2:1 ins Tor.

Man merkte den Gästen jetzt an, dass sie damit haderten und nicht mit solch einem Spiel gerechnet hatten. Umso fahriger die Gäste auf dem Platz standen, umso besser waren die Brandenburger im Spiel. Selbstbewusst übernahmen sie weiterhin die Partie und setzten die Gäste immer mehr unter Druck. Jetzt ging es doch relativ schnell, bis das Ergebnis dann eindeutig war. In der 75. und der 85. Minute trafen erneut Justin Flint und Silas Knecht zum dritten und vierten Treffer. Kurz danach kamen die Gäste noch einmal dazu ein kleines Zeichen zu setzen.

In Getümmel vor dem heimischen Tor schafften es die Gäste über die Masse, den Ball an Torhüter Martin Lange, der über das gesamte Spiel eine sehr gute Leistung gezeigt hatte, vorbei ins Tor zu bringen. Aber auch nach diesem gegnerischen Treffer ließen die Gastgeber keinen Zweifel daran, dass sie hier keinen weiteren Treffer zulassen wollten und netzten in der 88. Minute zum 5:2 Endstand durch Arsene Oyolo ein. Ein von Joel Maurice Fels aus etwa 70 Meter gut geschossener Ball, der das Tor der Gäste nur knapp verfehlte, wäre ein toller Abschluss für ihn gewesen, denn er wagt immer wieder erfolgreich Abschlüsse auch aus großer Distanz.

Für den BSC Süd 05 spielten: Martin Lange (T), Justin Flint (C, 88. Alexander Flögel), Joel Maurice Fels, Paul Pribbernov(88. Sami Ali), Arsene Asidaga Oyolo, Jordan Djatche-Kakagne (62. Erik Lenz), Darren Bucko, Luca Scheel, Silas Knecht, Joel Raspopov, Jan Grundmann (46. Tom Friesecke). Trainiert werden die A-Junioren von Markus Flint und Ralf Gutschmidt, Mario Schönfeldt ist Betreuer der Mannschaft.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 951 mal aufgerufen.

Werbung