Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Nachwuchstalente bleiben beim FC Stahl

Sport
  • Erstellt: 20.05.2022 / 08:30 Uhr von Christian Reidlingshöfer
Es hat lange 15 Jahre gedauert, bis die nächste „Ernte“ aus dem eigenen Nachwuchs des FC Stahl reif war, um einen Ertrag für die 1. Männermannschaft zu erbringen. Mit Leonard Koppe, Justin Inter (nicht im Bild), Finn Niklas Spirius, Kevin Peschel, Erik Sauer, Timm Renner und Sebastian Hoyer verlassen gleich sieben Spieler die „Stahl-Schmiede“ und zählen zur Saison 2022/23 fest zum Kader des Landesligisten. Einige dieser Youngster haben schon erste Einsätze...

... in der noch laufenden Saison bestritten und konnten damit ihre Eignung für die Herausforderung Männerfußball nachweisen. Auch Torhüter Tim Müller trainiert bereits in der „Ersten“ mit, ist aber auch noch für die A-Junioren spielberechtigt. 

„Es ist überragend zu sehen, wie sich die anstrengende und langjährige Arbeit durch unsere Nachwuchstrainer endlich auszahlt. 2014 wurden wir hier noch kritisiert, nicht dem Jugendförderverein beigetreten zu sein. Wir haben auf die Qualität der eigenen Nachwuchsarbeit gesetzt und damit richtig gelegen. Deshalb nochmals Danke an alle Beteiligten der ´Stahl-Schmiede´, die hier wirklich einen tollen Job machen“, bestätigt Lars Bauer aus der sportlichen Leitung des FC Stahl Brandenburg. 



Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.047 mal aufgerufen.

Werbung